Weißere Zähne durch Hausmittel?

Beim Sprechen, beim Essen und beim Reden stehen die Zähne im Mittelpunkt. Ein strahlendes Lächeln verzaubert und schöne, weiße Zähne wünscht sich jeder. Zahnstein, falsche Ernährung oder eine mangelnde Mundhygiene führen jedoch dazu, dass sich die Zähne gelblich verfärben können. Weißere Zähne durch Hausmittel sind ohne großen Aufwand möglich. Aber ist die Wirkung dauerhaft und vor allem – schaden die Hausmittel den Zähnen?

Erdbeeren sind gesund und lassen Zähne weißer erscheinen

Erdbeeren haben fast keine Kalorien, sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen und gleichzeitig machen sie die Zähne weiß. Das Fruchtmus wird auf die Zähne aufgetragen und sorgt für eine Aufhellung. Das liegt an der Säure, die in Erdbeeren enthalten ist und den Samen, die eine Schrubb-Wirkung haben.

Aufhellung mit Zitronensaft

Auch durch den Saft der Zitrone werden die Zähne gebleicht. Mit dem Zitronensaft wird der Mund für ungefähr drei bis vier Minuten gespült. Im Anschluss sollte eine halbe Stunde lang nicht gegessen und getrunken werden. Vorsicht ist geboten, denn der Zitronensaft greift den Zahnschmelz an. Die darin enthaltene Säure ist stärker als bei Erdbeeren.

Nicht nur in der Küche wird Natron verwendet

Für weißere Zähne ist ein Hausmittel, das ebenfalls gerne angewendet wird das Natron. Die Zahnbürste wird angefeuchtet, das Natron darauf gegeben und gründlich damit die Zähne geputzt. Bei dieser Methode gilt es jedoch zu beachten, dass maximal alle zwei Wochen Natron verwendet werden darf, sonst wird der Zahnschmelz zu sehr angegriffen. Genauso wichtig ist auch, dass nur eine sehr weiche Zahnbürste verwendet wird und ohne großen Druck die Zähne gebürstet werden.

Sind Schäden zu befürchten?

Die meisten dieser Anwendungen, zu denen beispielsweise auch das in dem Zusammenhang sehr beliebte Backpulver gehört, basieren auf Säure und einer leichten Schleifwirkung. Von einer regelmäßigen Anwendung ist abzuraten, denn die Hausmittel greifen den Zahnschmelz an, was dazu führt, dass die Zähne empflindlicher und anfälliger für Schäden werden. Außerdem ist die Wirkung eines professionellen Bleachings deutlich stärker und langanhaltender und nicht zuletzt schonender. Lassen Sie also lieber die Finger von solchen Mittelchen und begeben Sie sich in professionelle Hände, auch wenn dies natürlich mit erheblich mehr Kosten verbunden ist. Ansonsten besteht die Gefahr, dass Sie Ihre Zähne dauerhaft schädigen.